Räge rägedröpfli …

Letzte Woche habe ich mich mit meinem Kollegen, dem Sänger, unterhalten. Es ging ums Wetter, also um den Regen. Die letzten drei Wochen war hier in Basel das Wetter ja Regen. Nachdem es dann zwei Tage durchgeregnet hat kam irgendwann das Wort „sintflutartig“ auf. Wir haben darüber diskutiert, ob man nach zwei (anstatt 40) durchregneten Tagen schon davon sprechen kann. Er meinte, dass das „-artig“ ja darauf hindeutet, dass es eben nicht Sintflut, sondern eben nur -artige Regenfälle seien. Aber was sind dann unartige Regenfälle?

Marc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.