Gesucht wird: Ein Streaming Client

Ja, folgendes muss er können:

– Audio und Video
– LAN / WLAN
– Eigenes Display (damit ich Audio auch ohne eingeschalteten TV geniessen kann)
– Als Speicher und Server dient ein Synology DS410j
– Anschluss sowohl von Beamer als auch TV möglich
– Fernbedienbar soll er sein

Audio würde über eine Kompaktanlage ausgegeben. Video geht noch nicht, da der passende Beamer noch nicht angeschafft wurde.

Wenn also jemand etwas weiss, bitte in die Kommentare posten.

Ich bedanke mich
Marc

Marc

7 Comments

  1. Ersten Kommentar bitte löschen 😉 da hat sich was komisches eingeschlichen….

    Also ich kann uneingeschränkt das WDTV Live empfehlen. Für mich das Nonplusultra und ich habe schon einiges ausprobiert. Etwas größer als eine Zigarettenschachtel spielt es wirklich Alles ab, was mir schon auf die Platte gekommen ist. Als anschlussmöglichkeiten dienen HDMI und Digital Audio out (optisch). Anschluss an die Medienquelle (bei mir auch ein Synology NAS) geschieht über Ethernet oder wahlweise auch mit separatem WLan Adapter (bei HD Streaming evtl etwas knapp).

    Das nicht vorhandene Display machst du um deinen Ansprüchen komplett zu genügen mit Bedienung via iPhone oder iPad App wett, die Infos hast du dann dort auf dem Display. Apps gibts glaub auch für Android und evtl sogar weitere Mobilgeräte…

    Der Preis ist auch heiss: sollte zu Strassenpreisen von gut 100 Franken zu haben sein.

    Gruß
    Oli

    Reply

    • Hi Oli

      Ich habe mich im alten Forum schlau gemacht wie das Teil heisst. Konnte mich noch schwach daran erinnern, dass wir dieses Thema schon hatten. 😉

      Brauche ich nur noch einen günstigen ipod touch … Und natürlich noch eine passende “Anlage”. Platz ist am Boden zwar massig vorhanden, aber da möchte ich sowas nicht mehr stehen haben. Es gibt da so zwei- und vierbeinige Wesen die mich eher in Richtung Mini- oder Micro Anlage tendieren lassen. Am besten dann gleich mit iPod Dock …

      Gruss
      Marc

  2. Logitech Squeezebox
    Aber, so ganz am Rande: Genau das macht auch mein Verstärker. Musik via DLNA vom NAS ziehen. Und wenn Du Beamer und sonstiges hast oder haben wirst, wird so ein hundsnormaler Home Cinema Verstärker eigentlich sowieso Pflicht. Spätestens dann kommt nämlich die Frage: Wie schliesse ich die verschiedenen Bild (und Ton-) Quellen an. Und auch: Wie bekomme ich ein Fernsehbild (aber auch: ISO Files vom NAS, aufgenommene Filme vom NAS etc.) auf den Beamer.

    Ein Gesamtkonzept ist also gefragt.
    Heisst bei mir: Onkyo TX807, Beamer von Panasonic, QNAP NAS, WII, Plattenspieler und Dreambox (DM8000, es tut auch eine kleinere, meist).

    • Hi Rolf

      Streamt die auch Video? Denn zwei Clients brauche ich ja nicht.

      Gesamtkonzept ist ok, aber es wird ohnehin nicht alles auf einmal angeschafft. Daher soll der Client ja auch ein Display haben, damit man ihn vernünftig bedienen kann.

      Denn einen iPod Touch 3G unter 100.- (mehr möchte ich für eine extra Fernbedienung eigentlich nicht bezahlen) zu finden ist nicht ganz leicht. Das wäre dann eine gute Ergänzung z.B. zu einem Apple TV.

      Die WD Live TV würde ich vermutlich sofort nehmen, aber da wir noch keinen TV / Beamer haben nutzt mir das nichts. In erster Linie geht es also darum, überhaupt Musik (kann auch gerne (Internet)Radio sein) abspielen zu können ohne jedesmal das Stockwerk wechseln zu müssen wenn man ein neues Lied will.

      • So, sorry, war ein wenig unterwegs.

        Hier also endlich meine antwort, auch wenn unten schon was anderes steht: „Streamt die auch Video“ bezieht sich auf was? Der Onkyo streamt Musik von DLNA, also dem NAS. Die Dreambox streamt Videos, vor allem via dem NAS. Bedient wird alles mit der lernenden Fernbedienung vom Onkyo.

        Und ja, es braucht ein Gesamtkonzept auch wenn man nicht gleich alles auf einmal kauft. Meine Komponenten haben sich über viele Jahre hinweg zusammen gefunden.

        • Kein Stress. Und danke für die Antwort. Gesamtkonzept klingt schon nicht schlecht.

          Für den Moment macht es aber wenig Sinn sich Gedanken über etwas zu machen, dass vielleicht so gar nicht passiert. Ja, ich möchte irgendwann einen Beamer im Wohnzimmer hängen haben und ja, ich möchte auch brauchbare Boxen an meinen Yamaha anschliessen. Der ist zwar schon ein bisschen älter, aber immernoch konkurrenzfähig was Klangqualität angeht.

          Vorläufig gibts aber kein Videostreaming, also auch weder WD TV Live noch sonst was in die Richtung. Wenn der Beamer dann da ist, schaue ich nochmal nach einer geeigneten Lösung. Vielleicht wirds ja das WD-Teil? Ich weiss es noch nicht. Auf jeden Fall klingt das so, als ob einerseits die gewünschte Funktionalität geboten und andererseits der Geldbeutel entsprechend geschont würde.

  3. So, es wurde nun eine vorübergehende Lösung gefunden.

    Speicher / Server: Synology DS410j (vorhanden)
    Client HW: Asus EEE PC 701 (vorhanden)
    Client SW: http://xbmc.org

    Alles was ich noch brauche ist eine Speichererweiterung und idealerweise ein gezogenes Kabel das den EEE mit dem Router verbindet.

    Wie schon gesagt, ich brauche einen Client mit Display. Das WD TV Live Böxchen ist schön und gut, aber mit dem bin ich „blind“ (Ja, wir haben tatsächlich noch keinen Beamer im Wohnzimmer. TV kommt keiner rein, nimmt – permanent – zu viel Platz weg). Und jetzt extra einen Audio-Streaming-Client mit Display kaufen, nur um dann später nochmal einen der auch Video kann zuzulegen ist Blödsinn. Und seien wir ehrlich: > 200.- für so ein Ding auszugeben … Ne, das kanns nicht sein und ist es mir auch nicht wert. So „oft“ wie wir vor der Leinwand hängen würden?

    Und das Gute daran: Ich kann ein _bisschen_ basteln und der kleine alte schwarze Netbook erwacht zu neuem Leben.

    Danke allen an dieser Stelle für die Tips und Infos. Zu gegebener Zeit werde ich sie berücksichtigen.

    Marc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.