Kitaizi – Keine Verben

Ich habe mir überlegt, wie ich die Sprache aus Kitai etwas abstruser gestalten kann. Die erste Idee das ganze etwas fantasievoller zu gestaltendazu war: Keine Verben.
Aber der Reihe nach.

Als erstes eine Todo Liste der einzelnen Schritte die laut Mark Rosenfelder nötig oder zumindest hilfreich sind eine Sprache zu entwickeln.

  • Laute -> Erledigt.
  • Wörterbuch -> Alle (zur Zeit) möglichen Silben, wenige Worte. Abhängig von Anpassungen können Silben dazukommen oder wegfallen. Und weil es auch immer neue Wörter geben wird ist das hier eine, wenn nicht DIE, ewige Baustelle einer Sprache
  • Flexion (Biegung)
  • Derivation (Ableitung)
  • Syntax
  • Goodies (Dinge wie Begrüssung, Redewendungen, Kalender, Stil)
  • Alphabet / Schrift

Weiter werden hier Fortschritte und Anpassungen gepostet.

Marc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.