Training, die 3. Es geht was

Zehn Wochen ist es her seit ich ganz bescheiden angefangen habe. Und ich habe gestern das letzte Mal trainiert. Und heute? Ich würde am liebsten wieder in den Keller und mich oder das das Eisen stemmen. Es kostet mich Energie, es nicht zu tun. Aber ich soll ja nicht. Ausruhen heisst die Devise zwischen den Trainingstagen.
Ich habe gestern übrigens auch von wahllosem 3 Satz und 15+ Wiederholungen auf 5 x 5 umgestellt. Leider kann ich nicht alle Grundübungen machen, weil mir eine vernünftige Langhantel fehlt. Bis zu diesem Moment behelfe ich mir so gut es geht mit zwei, ab nächster Woche mit vier Kurzhanteln mit Wechselgewichten. Aktuell komme ich damit auf ca. 20 kg pro Hantel, also für einen Anfänger wie mich gar nicht mal sooooo schlecht. Das Trainingsgewicht liegt zur Zeit freilich etwas darunter. 😉 Es wird langsam und kontinuierlich gesteigert.
Seit ich übrigens mal Kniebeugen mit zusätzlichem Gewicht gemacht habe ist mir auch klar, was mit „No Pain, no Gain“ gemeint ist. Der Quadrizeps brennt und schreit nämlich tatsächlich, wenn man für einen selbst ungewohnt viel Gewicht stemmen will. Was jedoch nicht bedeutet, dass es unmöglich wäre. Und seien wir ehrlich, das Gefühl, wenn man es geschafft hat, lässt sich nur mit „geil“ beschreiben. Begriffe wie „erhebend“, „elektrisierend“ etc. bringen es nicht wirklich auf den Punkt.
Seit gestern also 5 x 5 im Wechsel ABA und BAB (A = LS, Squat, KH-Rudern / B = KH-Schulterpresse, Squat, KH-Rudern). Wie gesagt, ohne Langhantel wird Kreuzheben schwierig und zur Zeit reichen mir Liegestützt als Brust-, Schulter-, Armübung völlig aus. Wenn ich mal 25 normale oder leicht erschwerte schaffe mache ich mir Gedanken über Bankdrücken. Denn Drücken mit 30 kg sieht doch irgendwie komisch aus, nicht wahr?
Ach so, ja, auf die Idee mit dem 5 x 5 bin ich gekommen, als ich den Blog der Eisenhelden angefangen habe von hinten her durch zu lesen. Tolle Seite zum Thema Krafttraining, kein Schnickschnack, kein unnötiges Gelaber, gute und wie ich finde nachvollziehbare Informationen. Und die Jungs geben auch Antwort! 🙂

Soviel für heute. Weitermachen!

Update: Ich werde gelesen! 🙂 Und zwar unter anderem von Max. Die Anteilnahme eines Eisenhelden an meinen Fortschritten freut und motiviert mich natürlich sehr!

Marc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.